03.09.2019 | 15:00 - 18:00

Berlin: Buchlesung und Bilderausstellung zum Anti-D-Skandal 1978/79

Hintergrund (Anm. der Redaktion): In den Jahren 1978 und 1979 wurden tausende schwangere Frauen in der damaligen DDR durch eine kontaminierte Anti-D-Rhesusprophylaxe mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert. Erst mit dem Mauerfall kam das Ausmaß des Skandals ans Licht.
________________________________________________________________________

Einladung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Buchlesung und Bilderausstellung im Rahmen einer Podiumsdiskussion:

Frauen, welche in der DDR 1978/1979 Opfer einer Straftat wurden:

„Leben mit dem Virus – wir reisen zurück und schauen nach vorn“

Veranstalter: Deutscher Verein Anti-D HCV-Geschädigter e.V.

Zeit: Dienstag, 3. September 2019
15:30 – 18:00, Einlass 15:00

Ort: Kulturbrauerer Berlin, Maschinenraum
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin
Prenzlauer Berg

Thema: „Vertuschter Skandal“
Buchlesung mit dem Autor Prof. Dr. Folrian Steger
Bilderausstellung einiger betroffener Frauen

Rahmen: Liedtexte von und mit  Dr. Karl-Heinz Bomberg

 

Kontakt und Informationen:

Deutscher Verein Anti-D HCV-Geschädigter e.V.
Vorsitzende: Margit Papke
Schönerlinder Chaussee 4
16348 Wandlitz OT Schönerlinde
margit.papke@gmail.com
Mobil: 0176/24562059

Bilderausstellung Anti-D in Berlin 2019

© Deutsche Leberhilfe e.V. Impressum Datenschutz Kontakt
Folge uns Icon facebook Icon twitter