27. Januar

Webseite „Stärker als Hepatitis C“ gibt Überblick über zugelassene HCV-Therapien

 Köln, 27.01.2014. Ab 2014 wird eine Reihe neuer Medikamente zur Behandlung der chronischen Hepatitis C zugelassen. Für viele Patienten ergeben sich dadurch neue Therapiemöglichkeiten. Auch Interferon wird immer häufiger verzichtbar – zunächst aber noch nicht für jede Behandlung und jeden Patienten.

Je nach Krankengeschichte und Genotyp des Hepatitis-C-Virus sind unterschiedliche Medikamente zugelassen. Je nach Patient gibt es auch Unterschiede, wie lang und in welcher Kombination bestimmte Substanzen überhaupt gegeben werden. Wenn Patienten von neuen Therapien hören, stellt sich oft die Frage: „Gilt dies auch für mich? Was für Therapien sind in meiner Situation überhaupt verfügbar?“ Es gibt eine wahre Flut von Daten zu verschiedenen Hepatitis-C-Therapien, die selbst für Experten nur noch schwer überschaubar ist.

Die Deutsche Leberhilfe e.V. hat gemeinsam mit der Firma Gilead Sciences GmbH die Initiative „Stärker als Hepatitis C“ ins Leben gerufen. Im Zentrum dieser Initiative steht die Seite www.stärker-als-hepatitis-c.de, welche einen Überblick über die derzeit verfügbaren und zugelassenen Hepatitis-C-Therapien gibt. Selbstverständlich kann und will diese Webseite keine Therapieempfehlungen geben, und natürlich kann die Webseite auch keine individuelle ärztliche Beratung ersetzen. Patienten erhalten hier jedoch einen ersten Überblick und Hintergrundinformationen, welche Therapien in ihrer Situation prinzipiell zugelassen sind, und was möglicherweise bei einer solchen Therapie auf sie zukäme. Wenn Patienten gut vorinformiert ins Arztgespräch gehen, kann dies die Verständigung mit ihren Ärzten erleichtern.

Link zur „Stärker als Hepatitis C“-Webseite

Autor: Redaktion Leberhilfe | Köln

© Deutsche Leberhilfe e.V. Impressum Datenschutz Kontakt
Folge uns Icon facebook Icon twitter