27.02.2021 | 08:30 - 15:00

Primäre Leberkarzinome: 8. Interdisziplinäres Symposium in Berlin

Anmerkung: Es handelt sich hier um eine Fortbildungsveranstaltung für Ärzte.  Diese ist kostenfrei und auch für Patienten offen. Eine Voranmeldung ist erforderlich! Details zur Anmeldung finden Sie im Einladungsflyer der Veranstaltung. Klicken Sie hier auf den roten Text, um den Flyer als PDF-Datei zu öffnen.

Aufgrund der Corona-Pandemie vergewissern Sie sich bitte kurz vor der Anreise, dass die Veranstaltung stattfindet.

Die Veranstalter bitten Sie zudem darum, die Veranstaltung nur zu besuchen, sofern Sie gesund sind und in den letzten 14 Tagen keine Kontakte zu COVID19-positiv getesteten Personen hatten. Bringen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Zeit: 27. Februar 2021, 8.30 – 15.00 Uhr

Ort: Kaiserin Friedrich-Haus
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin

 

Wissenschaftliche Organisatoren:

Prof. Dr. H. Scherübl, Vivantes – Netzwerk für Gesundheit, Berlin
Prof. Dr. J. Pratschke, Charité – Universitätsmedizin, Berlin
Prof. Dr. P. Schirmacher, Universität Heidelberg
Prof. Dr. M.P. Manns, Medizinische Hochschule Hannover

Programm:

Primäre Leberkarzinome
Vorsitz: N. P. Malek, Tübingen und F. Tacke, Berlin

8.30 – 8.35 Uhr Begrüßung
H. Scherübl, Berlin

8.35 – 8.50 Uhr Histologische, molekulare und immunologische Charakterisierung der primären Leberkarzinome
P. Schirmacher, Heidelberg

8.55 – 9.10 Uhr HCC-Risikostratifizierung und Früherkennung
H. Wedemeyer, Hannover

9.15 – 9.30 Uhr HCC-Leitlinien: ein Update
N.P. Malek, Tübingen

Chirurgische Therapie
Vorsitz: J. Pratschke, Berlin und M. Manns, Hannover

9.35 – 9.50 Uhr Robotische HPB-Chirurgie – Die Zukunft?
J. Pratschke, Berlin

9.55 – 10.10 Uhr Chirurgie in der Zirrhose – unmöglich?
W. Schöning, Berlin

10.15 – 10.30 Uhr Maschinenperfusion bei Lebertransplantaten – können wir mehr Patienten mit Organen versorgen?
N. Raschzok, Toronto

10:30-10.45 Uhr Adjuvante medikamentöse Therapie nach R0-Resektion
T. Lüdde, Düsseldorf

10.50 – 11.20 Uhr Kaffeepause

Interventionelle Therapieformen des HCC
Vorsitz: B. Siegmund, Berlin und P. Galle, Mainz

11.20 – 11.35 Uhr RFA und Mikrowellen-Ablation
H.-J. Wagner, Berlin

11.40 – 11.55 Uhr TACE, Chemosaturation, Brachytherapie
B. Gebauer, Berlin

12.00 – 12.15 Uhr PSC und CCC-Risiko: Surveillance und Therapieoptionen
T. Weismüller, Bonn

12.20 – 13.15 Uhr Mittagspause
Medikamentöse Therapie

Vorsitz: P. Schirmacher, Heidelberg
H. Scherübl, Berlin

13.15 – 13.30 Uhr Medikamentöse Erstlinientherapie des HCC
P. Galle, Mainz

13.35 – 13.50 Uhr Medikamentöse Zweit- und Drittlinientherapie des HCC
F. Tacke, Berlin

13.55 – 14.10 Uhr Cancer genomic profiling – Neue Medikamente in der pipeline?
T. Wirth, Hannover

14.15 – 14.30 Uhr Medikamentöse Therapie der Gallenwegskarzinome – Individualisierte Therapiesequenzen
M. Kirstein, Lübeck

14.35 – 14.50 Uhr Gemeinsame Diskussion

14.50 – 15.00 Uhr Schlusswort
Michael P. Manns
Peter Schirmacher
Johann Pratschke
Hans Scherübl

 

© Deutsche Leberhilfe e.V. Impressum Datenschutz Kontakt
Folge uns Icon facebook Icon twitter