Navigation
Leberhilfe Links
tl_files/lh_org_ivdu/titel_small.jpg
Therapie: Geht das auch für Dich?
Zurück zur Übersicht

Heilung ist möglich.

Hep C kann mit Medikamenten geheilt werden:

- Medikamente müssen exakt und über einen längeren Zeitraum genommen werden. Die heutige Therapie dauert 8, 12 oder 24 Wochen. (Stand 2015)
- Die neuen Medikamente haben weniger Nebenwirkungen als früher. Nebenwirkungen sind aber trotzdem möglich. Vor allem, wenn du schon schwer krank bist.
- Wenn du die Therapie durchziehst, hast du gute Chancen, geheilt zu werden.

Drogen und Therapie – geht das?

Substituierte Drogenuser können eine Therapie gegen Hep C machen. Sie haben gute Voraussetzungen für eine Behandlung. 

Bei aktiven Drogenusern ist eine Hep-C-Therapie schwieriger und eine Einzelfallentscheidung.

Checkliste – bist du bereit?

  Du willst die Hep C loswerden.
  Du bist bereit, Medikamente nach Vorschrift einzunehmen. Jeden Tag.
  Dein Leben ist einigermaßen stabil (Wohnung, Partner, Freunde, …).
  Du hast eine Krankenversicherung.
  Du bist in regelmäßiger medizinischer Betreuung (z.B. Suchtmediziner).
  Du bist substituiert oder nimmst keine harten Drogen mehr. Alkohol hast du im Griff.

Alles gute Voraussetzungen, um eine Therapie zu starten.

Köln | 3/2015 | Redaktion Leberhilfe

Schmuckbild Homepage