Gesunde können viel tun, um Lebererkrankungen vorzubeugen.

Täglicher Alkoholkonsum kann die Leber auf Dauer schwer schädigen. Das Risiko steigt mit der Dosis und ist besonders hoch, wenn Menschen stark übergewichtig sind und/oder bereits eine andere Leberkrankheit haben. Gesunde sollten Alkohol, wenn überhaupt, nur in Maßen konsumieren. Leberkranke und adipöse Menschen sollten Alkohol möglichst meiden.

Rauchen ist ebenfalls leberschädlich. Mit dem Rauchen aufzuhören freut also nicht nur Ihre Lunge, sondern entlastet auch Ihre Leber!

Eine allgemein ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung wirkt einem Übergewicht und einer Fettleber entgegen. Übermäßiges “Junk Food”, Softdrinks und Süßigkeiten sollten stark reduziert werden.

Gegen Hepatitisinfektionen gibt es verschiedene Schutzmaßnahmen. Es gibt wirksame Impfstoffe gegen Hepatitis-A- und Hepatitis-B-Infektionen. Die Hepatitis-B-Impfung schützt gleichzeitig gegen das gefährliche Hepatitis-D (Delta)-Virus, weil dieses nur zusammen mit Hepatitis B auftreten kann.

Gegen Hepatitis C gibt es weltweit keine Schutzimpfung, doch hier schützt schon das Vermeiden von direkten und indirekten Blutkontakten.

Gegen Hepatitis E gibt es nur in China einen Impfstoff, nicht aber in Europa und den USA. Das Virus heilt sehr oft folgenlos von selbst aus, ist aber gefährlich für Schwangere, Leberkranke und Menschen mit Immunschwäche (z.B. Organtransplantierte oder HIV-Patienten). Diese sollten kein rohes Fleisch verzehren und insbesondere auf Schweinemett oder rohe Meeresfrüchte verzichten.

Zur eigenen Absicherung sollten auch Gesunde regelmäßig ihre Leberwerte beim Hausarzt überprüfen lassen. Erhöhte Leberwerte im Blut können ein erster Hinweis sein, dass mit der Leber etwas nicht stimmt. Der kostenlose Online-Lebertest der Leberhilfe Projekt gUG kann Ihnen zudem einen Hinweis geben, ob Sie andere Risiken für eine Leberkrankheit haben.

Bei Verdacht auf eine Lebererkrankung sollten gezielte Untersuchungen erfolgen. Denn es gibt auch eine sogenannte “Sekundärprävention”: Eine rechtzeitige Therapie kann viel Leid verhindern, auch wenn man schon leberkrank ist!

 

© Deutsche Leberhilfe e.V. Impressum Datenschutz Kontakt
Folge uns Icon facebook Icon twitter