Navigation
Leberhilfe Links
tl_files/lh_org_ivdu/titel_small.jpg
Dein Medizinmann
Zurück zur Übersicht

Dein Arzt

Wenn es um die Hep C geht, sprich mit einem Arzt, der sich damit auskennt.

Suchtmediziner

Substitution und Hep-C-Therapie können gut zusammen gemacht werden.

Hepatologe (Leber-Spezialist)

Wenn du einen Spezialisten brauchst (du z.B. noch andere Krankheiten hast)

HIV-Arzt

Behandlung von HIV und Hep C.
 

Frag deinen Arzt, ob er auch Hep C behandelt oder ob er dir jemand empfehlen kann.

Sprich Klartext!

Wenn du eine Therapie machst, sprich offen mit dem Arzt.

„Beikonsum“

Wenn du substituierst, gib alles an, was du noch nebenbei nimmst.

Hep-C-Medikamente vertragen sich nicht mit allen Substanzen. Im schlimmsten Fall kann das tödlich enden.

Nebenwirkungen

Die neuen Hep-C-Medikamente haben nicht mehr so viele Nebenwirkungen wie früher. Viele Betroffene fühlen sich nur müde, oder haben Kopfschmerzen. Aber: Vorsicht, wenn deine Leber schon stark geschädigt ist oder du noch andere schwere Krankheiten hast, z.B. am Herzen! Hier kann es doch starke Nebenwirkungen geben, oder auch Wechselwirkungen mit den Medikamenten. Sag deinem Arzt über alle Krankheiten Bescheid, die du hast. Sprich mit ihm über alles, was du nimmst. Egal ob Drogen, Medikamente oder Vitamintablette. 

 

Falsche Scham geht nur auf deine Kosten.

Köln | 3/2015 | Redaktion Leberhilfe

Schmuckbild Homepage